Christian Schmidt

Christian Schmidt: Wabern und der Weg dorthin

 

Jan Braaderup, Phantast und Realist zugleich, lebt auf einer Trauminsel, die im dichten Nebel liegt, auf der aber immer die Sonne scheint. Verlässt er die Insel, wird er zu einem Wanderer zwischen den Welten, in der Hoffnung, irgendwo das Ersehnte zu finden: sein »Wabern«; eine Welt, in der er gerne leben möchte. Der arabeske Aufbau erinnert an einen Reisebericht in eine Phantasiewelt, weil die Realität ständig von längeren oder kürzeren Tagträumen überlagert wird. Die Erzählung ist keine romantische Flucht aus der Wirklichkeit in eine virtuelle Zauberwelt, ohne Horizont, ohne Durchblick, ohne Perspektive, sondern ein schöner Vorhang, der die Wirklichkeit zu einem Nebelland macht.

Christian Schmidt, geboren in St. Peter, Kreis Eiderstedt, studierte Medizin in Würzburg und promovierte im Fach ›Geschichte der Medizin‹. Als Chefarzt für Radiologie publizierte er in Fachzeitschriften und hielt zahlreiche Vorträge im In- und Ausland. Er ist Autor von zwei Fachbüchern und schrieb Beiträge für das Handbuch »Klinische Radiologie«.
Getragen vom Interesse für Geschichte und Philosophie erschien 2012 sein belletristisches Erstlingswerk Rhapsodie in Grün, 2014 der Erzählband Rosen für Medea, 2016 Die Brunnennymphe und 2017 der Gedichtband In die Nacht geflüstert. Der Roman Die Rückkehr der Brunnennymphe ist in Vorbereitung.

Christian Schmidt: Wabern und der Weg dorthin – bestellen bei amazon

ISBN: 978-3-95828-195-0

Seiten: 190

Preis in D: 14,80€

Christian Schmidt: Wabern und der Weg dorthin – bestellen bei amazon

ISBN: 978-3-95828-196-7

Seiten: 180 – eBook

Preis in D: 9,99€